headEttal++++ Besuchen Sie die Bayerische Landesausstellung 2018 - Vom 3. Mai bis 4. November in Ettal ++++
  • Augsburg: "Holz - Quelle einer nachhaltigen Bioökonomie"
E-MailDruckenExportiere ICS

Augsburg: "Holz - Quelle einer nachhaltigen Bioökonomie"

Wann:
1. Februar 2018
Wo:
Augsburg, Bayern
Kategorien:
Clusterinitiative, proHolz Bayern, Chemie-Cluster Bayern

 

Vieles hängt nicht nur in Bayern davon ab, dass die Wende zu einer nachhaltigen Bioökonomie gelingt: Zwar haben Lebensstandard und Wirtschaftskraft ein historisch beispielloses Niveau erreicht  doch dieses ist in vielen Belangen noch von fossilen Ressourcen abhängig. Dies ist einerseits aufgrund der hohen CO2-Emissionen und der Verschmutzung durch Öl und Mikroplastik schädlich für die Umwelt; andererseits wird die bayerische Wirtschaft gerade in Zeiten der Verknappung dieser Rohstoffe von Importen abhängig.

Unter dem Konzept "Bioökonomie" wird die Wende der Wirtschaft hin zu nachwachsenden Rohstoffen verstanden. Holz spielt dabei eine entscheidende Rolle und steht auch am 1. Februar 2018 in der Handwerkskammer Augsburg im Mittelpunkt: Seine Zusammensetzung aus Cellulose und Lignin, Gerbstoffen, Harzen, Farbstoffen und weiteren aromatischen Verbindungen macht ihn vielseitig verwendbar bereits heute ist der lokal verfügbare, biogene Rohstoff die wichtigste Säule der Bioökonomie im Freistaat. Seine weiteren Potentiale werden bei der Fachveranstaltung beleuchtet, zu der die Clusterinitiative gemeinsam mit dem Chemie-Cluster Bayern und proHolz Bayern herzlich einlädt.

Namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis werden in 15-minütigen Impulsvorträgen über aktuelle Entwicklungen und die Zukunft der ligninbasierten Bioökonomie Aufschluss geben. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich informieren  und inspirieren!

Weitere Informationen

  • proHolz Bayern
  • Chemie-Cluster Bayern

    Holz - Quelle einer nachhaltigen Bioöknonie

    am
    01. Februar 2018
    in der Handwerkskammer Augsburg

    Anmeldeformular

    Programm:

    17:00 Uhr Registrierung der Teilnehmer
    17:45 Uhr

    Begrüßung und Eröffnung
    Staatssekretär Franz Josef Pschierer, MdL, StMWi
    Dr. Christian Patermann, Chemie-Cluster Bayern GmbH
    Dr. Rainer Seßner, Bayern Innovativ GmbH

    18:20 Uhr

    Evolution der Holznutzung: Aufbruch in neue Märkte
    Dr. Michael Duetsch, Director Biochemicals, UPM GmbH

    18:35 Uhr

    Fasern und Faserverbundwerkstoffe – innovative Materialien für eine biobasierte Zukunft
    Prof. Dr. Frank Miletzky, Papiertechnische Stiftung München

    18:50 Uhr

    Holzbasierte cellulosische Fasern – Innovationen für eine Zukunft im Gleichgewicht
    Dr. Andrea Borgards, Vice President Global R&D Process Innovation, Lenzing AG

    19:05 Uhr Rohstoffwende in der Kunststoffindustrie Helmut Nägele, geschäftsführender Gesellschafter Tecnaro GbmH - The Biopolymer Company
    19:20 Uhr Kriterien für die Entwicklung von Chemikalien auf Basis nachwachsender Rohstoffe
    Dr. Cordula Mock-Knoblauch, Director Renewables & Sustainability, Global New Business Development Operating Division Intermediates, BASF SE
    19:35 Uhr Holz trifft Chemie: die Zukunft der lignozellulosebasierten Bioökonomie
    Prof. Dr. Matthias Zscheile, Geschäftsführer BioEconomy Cluster Mitteldeutschland
    19:50 Uhr Abschluss und Ausblick
    Prof. Dr. Klaus Richter, Technische Universität München und Bayerischer Bioökonomierat
    20:10 Uhr

    Gemeinsamer Ausklang und get-together


Veranstaltungsort:
Handwerkskammer für Schwaben
Straße:
Siebentischstr. 52-58
Postleitzahl:
86161
Stadt:
Augsburg

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan