Fachveranstaltung "Holz in der Bioökonomie = Bioraffinerie!?"

Weit über 100 Teilnehmer haben sich am 24.10.2019 in der Straubinger Sennebogen Akademie versammelt, um Impulsvorträge von Wissenschaftlern und Businessexperten aus Bayern, Österreich und Finnland sowie Vertretern des Bayerischen Sachverständigenrats für Bioökonomie in Sachen holzbasierte Bioökonomie zu hören.

UPM, Andritz und der BioCampus Straubing stellten ihre technischen Möglichkeiten und Planungen im Anlagenbereich, Fritzmeier Umwelttechnik, die Biofibre GmbH und .bwc management consulting im Produktbereich vor.

Prof. Alfred Teischinger von der BOKU Wien gab einen Ausblick auf die Rohstoffverfügbarkeit in Europa und die durch den klimabedingten Waldumbau hervorgerufene Verschiebung zu einem höheren Laubholzaufkommen. Weiterlesen ...

 

 

  • Augsburg: "Holzbau kompakt" Praxishandbuch – Schallschutz im Holzbau. Grundlagen und Vorbemessung Informationsdienst Holz
E-MailDruckenExportiere ICS

Augsburg: "Holzbau kompakt" Praxishandbuch – Schallschutz im Holzbau. Grundlagen und Vorbemessung Informationsdienst Holz

Wann:
18. November 2019, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Veranstalter:
anderer Anbieter

 

holzbau kompakt 2019 praxis vortraege

Mehrgeschossiges Bauen mit Holz liegt im Trend – dies ist deutlich in der Immobilienbranche spürbar, die Bauministerkonfrenz hat im September 2019 über die Musterbauordnung (MBO) die standardmäßig erlaubte Bauhöhe von  13 auf 21 Meter angehoben. Es werden auch dieses Jahr ab dem 4. November mit der Fortbildungsreihe Holzbau Kompakt Praxislösungen zu technischen Fragen des Holzbaus zu präsentiert. In vier Abendvorträgen, können Sie sich über aktuelle Best-Practice-Beispielen informieren und konkrete Praxistipps zum Holzbau erhalten.

Dipl.-Ing. (FH) Adrian Blödt

studierte Wirtschaftingieurwesen in Weiden in der Oberpfalz und absolvierte den Master in Bauphysik an der Universität Stuttgart. Er ist Referent für die Schallschutzausbildung der Sachverständigen beim Landesverband der Bayerischen Zimmererinnung und Dozent an der Hochschule Augsburg, Fachhochschule Nordwest Schweiz, und der OTH Regensburg. Er führt außerdem ein Ingenieurbüro für Bauphysik mit Schwerpunkt Schall- und Feuchteschutz und ein Holzbauunternehmen.

Inhalt des Vortrags:

Der Vortrag stellt die wichtigsten Maßnahmen zur Trittschallverbesserung von Holzdecken, auch in Verknüpfung von Brand-, Schallschutz und Tragwerksplanung, vor. Wie im letztjährigen Vortrag im Rahmen von Holzbau Kompakt 2018 dargelegt wurde, ist die Erhöhung der Masse von Holzbauteilen allein nicht erfolgbringend, sondern eher deren Verteilung. Gleiches gilt für den Einsatz von Unterdecken als trittschallverbessender Maßnahme. In Anknüpfung zum Vortrag aus dem letzten Jahr sollen die ersten Baumessungen zu optimierten Abhängesystemen für Unterdecken vorgestellt werden, welche letztes Jahr aus der Labormessung präsentiert wurden. Außerdem wird die neue Schrift des Informationsdienstes Holz zum Schallschutz vorgestellt. Dabei wird Wert auf die Vorstellung der Anforderungsklassen gelegt.

Weitere Informationen:

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019