Forst

  • Verein: heimisches Holz

    Aus der "Regionalen Holzkette Südostoberbayern" und der "Holzbauregion Rosenheim" wird der Verein "Wir bauen auf heimisches Holz e.V.".

  • Virtuelle Reihe: RESSOURCE HOLZ & FORSTLICHER UNTERNEHMERTAG

    In den vergangenen Monaten ist der persönliche Austausch und das Netzwerken für viele von uns in den Hintergrund gerückt. Die meisten Veranstaltungen sind abgesagt und auch wir können die Tradition unserer Veranstaltungen Forstlicher Unternehmertag und Tagung Ressource Holz in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise fortsetzen. Dennoch möchten wir mit Ihnen und unseren Partnern im Cluster Forst&Holz in Kontakt bleiben, den Transfer von Neuem gewährleisten und über aktuelle Entwicklungen sprechen.

  • Wald und Klimaschutz als Briefmarke

    Sonderpostwertzeichen ab heute auf dem Markt

  • Wald-Klima-Paket 2023

    Wald-Klima-Paket: 200 Millionen Euro Fördermittel bewilligt / keine de-minimis-Auflagen

  • Waldpakt Bayern

    "Gemeinsam für den Wald von morgen"

  • Wer braucht den Wald?

    Beim diesjährigen Waldtag Bayern der Vertreter der Bayerischen Forstwirtschaft (VBF) am 23. September 2022 wurde die Frage „Wer braucht den Wald?“ umfassend bearbeitet und beantwortet.

  • Wertschöpfungsstufen auf Plakaten

    5 Stufen der Wertschöpfungskette Forst und Holz präsentieren sich bereits auf

    Plakaten der proHolz-Bayern-Kampagne "Wir bauen auf heimisches Holz"

    Am 30. Juli 2021 hat die Bayernsiche Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten  Michaela Kaniber die Kampagne "Wir bauen auf heimisches Holz" gestartet. Zu den derzeit laufenden Pilot-Projekten im Bereich der Stärkung der regionalen Wertschöpfungsketten im Forst und Holz wurde von proHolz Bayern diese Kampagne ins Leben gerufen. Sie soll mehr Bewusstsein für Regionalität schaffen. Die Identifikation wird durch reelle Akteure aus der Kette als Plakatmotive geschaffen.

      210730 heimisches Holz proHolzBayern Kampagne klein

    Die Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Michaela Kaniber (vorne links) startete die von proHolz Bayern initiierte Kampagne "Wir bauen auf heimisches Holz". proHolz Bayern Geschäftsführerin Eva Veit (vorne rechts) präsentiert drei Plakate mit den Akteuren: v.l. Maximilian Doppler, Sägewerk Doppler & Spannring Inzell; Herbert Koch, Holzbau Koch Ainring und Georg Höhensteiger, Vorsitzender Waldbesitzervereinigung Rosenheim.

    „Regionale Wertschöpfungsketten können einen wichtigen Beitrag leisten, damit unser klimafreundlicher Rohstoff Holz wieder da verarbeitet und verbaut wird, wo er gewachsen ist." betonte im Vorfeld die Bayerische Staatsministerin Michaela Kaniber.
     

    5 Vertreter präsentieren die Wertschöpfungskette Forst  und Holz

     proholz kampagen wbahh motive 01     proholz kampagen wbahh motive 02     proholz kampagen wbahh motive 03     proholz kampagen wbahh motive 04     proholz kampagen wbahh motive 05

    Die 5 Vertreter der Wertschöpfungskette sind:

    Forst: Georg Höhensteiger, Vorsitzender Waldbesitzervereinigung Rosenheim

    Sägewerk: Maximilian Doppler, Sägewerk Doppler & Spannring Inzell

    Holzbau: Herbert Koch, Holzbau Koch Ainring

    Architekten/Planer: Dipl.-Ing. Architekt Sven Grossmann, Krug Grossmann Architekten Rosenheim

    Kommunaler Bereich: Regina Braun, Bürgermeisterin Halfing


     

    Informationen

     

     

     

     Stand: 22.10.2021

  • Wie digital ist Bayerns Forstwirtschaft?

    Im Interview mit Florian Rauschmayr von der Hochschule Weihenstephan Triesdorf erörtert der Cluster Forst und Holz den Stand der Digitalisierung Bayerns Forstwirtschaft. Während in manchen Branchen die Anwendung digitaler Technologien gängiger Alltag ist, gibt es ganz klar noch große Potentiale in der Forstwirtschaft, über die Forstunternehmer bis zu den Holzabnehmern hier mit digitalen Lösungen zu optimieren. In einer aktuellen Umfrage im Privatwald Bayerns, bei Forstzusammenschlüssen und Forstdienstleistern hat der Cluster Forst und Holz den Digitalisierungsgrad der Branche erfasst dadurch Hindernisse sowie Potentiale analysiert.

  • Wir bauen auf heimisches Holz

    Weltweit sind Lieferketten in praktisch allen Branchen gestört. Dies merkt man auch in der bayerischen Forst- und Holzwirtschaft. Aktuell besinnt sich Südostoberbayern wieder auf eine Stärkung der Wertschöpfung in der Region. Dafür wurde am 22. Juli 2022 in der Gemeinde Ainring unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Forstministerin Michaela Kaniber der Verein „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“ gegründet.

  • Wir klären auf

    Cluster Forst und Holz gegen Energieholz-Mythen

  • WoodWorks!

    Kooperations-Möglichkeiten mit dem norwegischen Holz-Cluster

Seite 3 von 3

Nächste Veranstaltungen

20 Jun
Laubholztage 2024
Datum 20.06.2024 09:00 - 21.06.2024 18:00

          Kontakt

          Postanschrift:

          Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH

          Obere Hauptstraße 36

          85354 Freising

          Geschäftsführer:

          Alexander Bogner

          T +49 8161 96 995-63

          F +49 8161 96 995-79

          E post@cluster-forstholzbayern.de

          Newsletter

          Newsletter: ja, ich möchte den Newsletter abonnieren, die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

          Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung