Holzbau Kompakt 2018 - Michael Ziller am 26.04.2018

Für die aktuellen Herausforderungen – von der baulichen bis zur gesellschaftlichen Ebene – sind andere Wege im Wohnungs- und Städtebau als bisher gefragt. Und das gilt nicht nur für Großstädte sondern vor allem auch für kleinere Siedlungen und Dörfer. Die teils über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen müssen angemessen in den Planungen und Bauten aufgenommen werden. Die Verwendung von Holz hat hierbei viele Vorteile.

 

„Form Follows Position“ – Wohnen mit der Atmosphäre des Ortes

Der Münchner Architekt und Stadtplaner Michael Ziller gab am Donnerstag den 26.04.2018 einen beeindruckten Einblick in die Möglichkeiten integrierter Stadtplanung. Als gelernter Schreiner verliert er dabei den Werkstoff Holz nie aus den Augen.

In seiner Firma zillerplus Architekten und Stadtplaner arbeiten derzeit 10 Mitarbeiter an über 2000 Wohnungen im Städtebau. Wichtig ist es ihnen nicht nur auf die Funktion zu achten, sondern einen Schritt weiter zu gehen und DIE Position zu finden. Der Ort ist dabei immer Teil der Lösung. Bauen sei eine atmosphärische Sache, bei der die Qualitäten und Geschichten der bestehenden Plätze genau betrachtet werden müssen und bei der Umsetzung der Bauten eine bedeutende Rolle spielen.

Für die aktuellen Herausforderungen – von der baulichen bis zur gesellschaftlichen Ebene – sind andere Wege im Wohnungs- und Städtebau als bisher gefragt. Und das gilt nicht nur für Großstädte sondern vor allem auch für kleinere Siedlungen und Dörfer. Die teils über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen müssen angemessen in den Planungen und Bauten aufgenommen werden. Die Verwendung von Holz hat hierbei viele Vorteile. Diese liegen zum einen in der Vorfertigung, zum anderen im ressourcenschonenden und klimaneutralen Bauen. Vor allem Aufstockungen mit Holz seien in den Städten optimal umsetzbar. Der Fokus liege aber immer darauf, eine authentische, mit dem Ort verbundene Position einzunehmen. Rund 20 Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen der Holzbaubranche verfolgten an diesen Abend Zillers Ausführungen im Grünen Zentrum Immenstadt.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern

    Gemeinsamer Workshop bayerischer Hochschulen zur Stärkung der holzbasierten Bioökonomie in Bayern Freising, 18.06.2018. Zur Bündelung und Ausweitung der Forschungsaktivitä-ten im Bereich der holzbasierten Bioökonomie in Bayern beteiligten sich zahl-reiche Professorinnen und Professoren bayerischer Hochschulen Ende April am Kooperationsworkshop auf dem Domberg in Freising, zu dem die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern geladen hatte. Read More
  • Jahreshauptversammlung und 15-Jahrs Feier HfA

    Jahresversammlung und 15-Jahrs Feier Holzforum Allgäu Rückblick, Neuwahlen und Ehrungen Rund 45 Mitglieder und Unterstützer des Holzforum Allgäu kamen am Freitag den 15.06.2018 in den Michlhof nach Kempten, um auf 15 Jahre Holzforum Allgäu e.V. zurück zu blicken. Read More
  • Expertenworkshop: Innovationen in der Holzlogistik

    Rosenheim, 09. April 2018 Die Hochschule Rosenheim und der Cluster Forst und Holz in Bayern luden im Rahmen des Interreg Projektes Inno4wood am 6. März 2018 zu einem Expertenworkshop: ‚Innovationen in der Holzlogistik‘ mit 20 Vertretern aus Wissenschaft, Verbänden, Speditionen und Industrie ein. Der Workshop stellte die Auftaktveranstaltung für einen fortlaufenden Austausch mit einem jährlichen Treffen an der Hochschule Rosenheim dar. Read More
  • Holzbau Kompakt 2018 - Michael Ziller am 26.04.2018

    Für die aktuellen Herausforderungen – von der baulichen bis zur gesellschaftlichen Ebene – sind andere Wege im Wohnungs- und Städtebau als bisher gefragt. Und das gilt nicht nur für Großstädte sondern vor allem auch für kleinere Siedlungen und Dörfer. Die teils über Jahrhunderte gewachsenen Strukturen müssen angemessen in den Planungen und Bauten aufgenommen werden. Die Verwendung von Holz hat hierbei viele Vorteile. Read More
  • Holzbau Kompakt 2018 - Gordian Kley am 03.05.2018

    Der Fachvortrag zum Thema „Holztragwerke zwischen Ästhetik und Wirtschaftlichkeit“ bildete den Abschluss der vierteiligen Veranstaltungsserie Holzbau Kompakt im Grünen Zentrum Immenstadt, in denen Holzbauexperten von Ihren Erfahrungen berichteten und wertvolle Tipps rund um das Thema "Bauen mit Holz" gaben. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan