Jahreshauptversammlung und 15-Jahres Feier Holzforum Allgäu

Jahresversammlung und 15-Jahres Feier Holzforum Allgäu

Rückblick, Neuwahlen und Ehrungen

Rund 45 Mitglieder und Unterstützer des Holzforum Allgäu kamen am Freitag den 15.06.2018 in den Michlhof nach Kempten, um auf 15 Jahre Holzforum Allgäu e.V. zurück zu blicken.

Rückblick

Schon seit der Gründung ist der Grundgedanke des e.V. das heimische Holz und die daraus entstehenden Produkte - vom Baum bis zum fertigen Möbel oder Haus - zu fördern und durch die Kontakte zwischen den einzelnen Branchen neue Absatzmöglichkeiten und Kooperationen hervorzubringen. Eine optimale Zusammenarbeit bedeutet, dass kostensparend und sinnvoll produziert werden kann. Die Wirtschafts- und Tatkraft der Allgäuer Forst- und Holzwirtschaft hatte vor 2003 bereits einige besondere Holzvermarktungsinitiativen hervorgebracht (z.B. Biomassehof Allgäu oder Freilichtbühne Altusried), doch es fehlte eine professionelle Koordinationsstelle für branchenübergreifende Vorhaben. Aus der erfolgreichen Durchführung des Projektes 'Holzbaupreis 2002' entwickelte sich schließlich die Idee, die Kräfte aus der Wertschöpfungskette Holz im Allgäu zu bündeln. Der Grundstein für das Holzforum Allgäu war gelegt. Durch gemeinsames Handeln der Gründungsmitglieder kamen bald zahlreiche Mitgliedschaften aus allen Bereichen der Holzverarbeitung zustande und fügten die jetzige Struktur des Vereins zusammen.

Neuwahlen

Das Holzforum ist seit Jahren aktiv im Allgäu tätig, um die Holzwirtschaft voran zu treiben. Große Veranstaltungen wie der Holztag auf der Allgäuer Festwoche, die Reihe Holzbau Kompakt, unsere alljährlich durchgeführte Neujahrsversammlung oder Betriebsbesichtigungen zählen mittlerweile zum festen Programm. Doch auch hinter den Kulissen sind wir tätig. Mit permanenter Lobbyarbeit, der Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden und stetiger Aufklärung versuchen wir auch bei wichtigen Entscheidungsträgern Schritt für Schritt Holz stärker zu etablieren. Daran arbeiten nicht nur unsere vielen Mitglieder, sondern allen voran die ehrenamtlichen Vorstände. Bei den nun durchgeführten Neuwahlen stellten sich alle wieder zur Verfügung.

1. Vorstand Hugo Wirthensohn bekam 91 von 92 Stimmen

2. Vorstand Peter Fickler bekam 92 von 92 Stimmen

und auch die Beisitzer (Dieter Herz, Josef Ambros, Marion Bartl, Rainer Nützel, Roman Prestele, Stefan Holzer, Hermann Rehklau, Gerd Wagner, Martin Sambale) wurden mit jeweiliger Mehrheit wieder gewählt. Philip Leube von f64 Architekten wurde zum Beirat berufen.

Aktuell hat das Holzforum zwei EU-geförderte Projekte am laufen. „Netzwerk Wald und Holz – gemeinsam mehr erreichen“ ein Leader-Projekt das Martina Reuter betreut und „Inno4wood – Mit Holz in die Zukunft“ ein Interreg-Projekt der Holzbotschafterin Maike Breitfeld. In den Projekten geht es vor allem um die Etablierung der Marke AllgäuHolz, die Organisation verschiedener Veranstaltungen, Aufklärung, Homepagepflege und dem Knüpfen neuer Kontakte und Kooperation innerhalb und außerhalb der Mitglieder sowie Jugendarbeit. Aktuell ist für 2019 zudem ein Barcamp in Planung – ein junges Format, das es so noch nicht im Allgäu gab.

Ehrungen

Grund zu feiern gab es auch für 22 Mitglieder, die an diesem Abend für ihre 15-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Insgesamt sind 40 Betriebe und Privatpersonen seit der Gründung 2003 mit an Bord. Die vollständige Liste kann auf www.holzforum-allgaeu.de eingesehen werden. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen sowie zahlreichen interessanten Gesprächen.

(Bilder: Holzforum Allgäu)

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Clusterinitiative proHolz.NRW gestartet

    Clusterinitiative proHolz.NRW gestartet Unter dem Claim "Holz. Mehr als ein Rohstoff." startete am 24. Juni die nordrhein-westfälische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Ursula Heinen-Esser (CDU) in Düsseldorf die Clusterinitiative proHolz.NRW. Ziel dieser Initiative ist der Ausbau der wirtschaftlichen Stärken des Clusters Forst und Holz im bevölkerungsreichsten Bundesland. Darüber hinaus dient sie auf Landesebene der Umsetzung der Charta für Holz 2.0 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die wiederum bei der Erreichung der Klimaschutzziele des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung helfen soll. Read More
  • Netzwerktreffen Forst und Holz – Baustellenbesichtigung Maschinenring in Weiden

    Netzwerktreffen Forst und Holz – Baustellenbesichtigung Maschinenring in Weiden Weiden, 19. Juni 2019:  Am 7. Juni 2019 fand auf Einladung des Netzwerks Forst und Holz beim C.A.R.M.E.N. e.V.  eine Besichtigung des neu errichteten Holzbaus des Maschinenring Neustadt/WN statt. Der Maschinenring als Bauherr, Karlheinz Beer als Architekt und die Gruber Objektbau GmbH als Bauunternehmer konnten eine Reihe von interessierten Besuchern begrüßen. Die Besucher erwarteten spannende Vorträge zum Thema Bauen mit Holz, Architektur und Technik. Read More
  • Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern

    Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern hat ein Positionspapier zum Themenschwerpunkt Forst- und Holzwirtschaft veröffentlicht. Der Forst- und Holzsektor leistet einen großen Beitrag zum Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Wirtschaftsweise. Im Rahmen der Bioökonomie bieten die Holzproduktion sowie die Weiterentwicklung traditioneller und innovativer Formen der Holzverarbeitung Chancen zur Steigerung biobasierter Wertschöpfung. Read More
  • Mit Holz in die Zukunft

    Mit Holz in die Zukunft Mit Abschluss des überregionalen Projekts „Inno4wood“ haben die Partner proHolz Tirol, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, Holzforum Allgäu e. V. und Universität Innsbruck eine Publikation zum Thema „Innovationen in der Holzwirtschaft“ erstellt. Read More
  • Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI)

    Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) Am 24. Juni 2019 fand im Bayerischen Wirtschaftsministerium die Auftaktveranstaltung zur Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) der Bayerischen Staatsregierung statt. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert begrüßte 150 Wissenschaftler, Unternehmer, Cluster- und Netzwerkvertreter zu der eintägigen Einführungsveranstaltung. Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019