Innovationspreis von Inno4Wood vergeben

Drei Auszeichnungen, zwei Anerkennungen und eine Sonderauszeichnung sind das Ergebnis der Inno4wood Innovationspreisverleihung 2019.

Ende April wurde der überregionale Innovationspreis im Rahmen der Innsbrucker Holzbautage vergeben. Produkt-, Prozess-, oder Kulturinnovationen aus Tirol und Bayern standen im Mittelpunkt des Wettbewerbs.

Die Bandbreite der Einreichungen war überaus vielfältig. Von Laufwagenpatenten für die Holzernte über spezielle Software-Prozess Lösungen bis hin zu neuen Faser- oder Plattentechnologien – die Jury, bestehend aus Branchen- und Innovationsexperten aus Tirol und Bayern, war gefordert.

Geografisch sind die insgesamt sechs Preisträger gleichmäßig auf die Projektregionen in Bayern und Tirol verteilt. Thematisch überwiegen Entwicklungen aus der Holzverwendung, lediglich das Doppelhubwinden Laufwagensystem der Gebrüder Ladstätter KG beschäftigte sich mit einer Innovation aus dem Bereich der Roholzgewinnung. Die Baufritz GmbH wurde für die Ausgestaltung der gesamten Innovationskultur besonders ausgezeichnet.

Von den insgesamt sieben Preisen wurden vier an bayerische Unternehmen verliehen: Eine Auszeichnung ging an die Langmatz GmbH für ihre Kabelschächte aus einem Holz-Kunststoff-Verbundmaterial, je eine Anerkennung an die lightweight solutions GmbH für einen hochstabile und materialeffiziente Holzwerkstoffplatte sowie an die Tjiko Gmbh für eine Softwarelösung für modulare Badezimmerelemente in Holzbauweise. Die Baufritz GmbH & Co KG konnte sich über einen Sonderpreis für ihr Innovationsmanagement und die Unternehmenskultur freuen.

Im Detail werden die Leistungen der Preisträger in einer Broschüre dargestellt und gewürdigt. Diese befindet sich noch in der Barbeitung und kann in Kürze bei den Projektpartnern angefordert werden.

 

Gruppenbild Innovationspreis Inno4wood 
Auszeichnungen und Anerkennungen des  Innovationspreises gingen an die Firmen Baufritz, Holzbau Unterrainer, Ladstätter, Langmatz, Tjiko, lightwood solutions (v.l.). Holzbau Unterrainer erhielt zudem, den anlässlich der Verleihung vergebenen Publikumspreis.

Die Preisträger:

3 Auszeichnungen:
Langmatz GmbH – Ecoploytec Kabelschächte aus WPC
Gebrüder Ladstätter KG – Doppelhubwinden Laufwagensystem
Holzbau Unterrainer GmbH – Radiusholz, Fertigung gebogener Brettsperrholzelemente

2 Anerkennungen:
lightweight solutions GmbH- lisocore Leichtbauplatte
TJIKO GmbH – Softwarelösung für modulare Badezimmerelemente in Holzbauweise

1 Sonderauszeichnung:
Baufritz GmbH – Innovationskultur im Unternehmen

Die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, das Holzforum Allgäu, der Verein proHolz Tirol und die Universität Innsbruck haben sich für das Projekt „Inno4wood“ zusammengeschlossen, um Innovationen in der Forst- und Holzbranche zu fördern.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Erfolgreiche „Cluster-Offensive Bayern“ geht 2020 bis 2023 in vierte Förderperiode

    Erfolgreiche „Cluster-Offensive Bayern“ geht 2020 bis 2023 in vierte Förderperiode München, 14.05.2019:  Die Bayerische Clusterstrategie ist Herzstück der bayerischen Technologiepolitik  und erhält neue Impulse durch ein geschärftes Leistungsportfolio und ein gestärktes Innovationspotential. Read More
  • Innovationspreis von Inno4Wood vergeben

    Innovationspreis von Inno4Wood vergeben Drei Auszeichnungen, zwei Anerkennungen und eine Sonderauszeichnung sind das Ergebnis der Inno4wood Innovationspreisverleihung 2019. Ende April wurde der überregionale Innovationspreis im Rahmen der Innsbrucker Holzbautage vergeben. Produkt-, Prozess-, oder Kulturinnovationen aus Tirol und Bayern standen im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Read More
  • Eröffnungsveranstaltung Tag des Baumes 2019

    Eröffnungsveranstaltung Tag des Baumes 2019  Traditionstag wird in Anpassung an den früheren Beginn der Vegetationszeit vorverlegt Bundeswaldministerin Julia Klöckner pflanzt in Mainz Read More
  • Newsletter Nr. 46: Kooperation ist ein Erfolg und erfordert Kommunikation

    Newsletter Nr. 46: Kooperation ist ein Erfolg und erfordert Kommunikation Die wood passage steht! Auf der Messe BAU 2019 konnte sie erstmalig als Kommunikationsinstrument vorgestellt und eingesetzt werden. Das Projekt ist ein großer Kooperationserfolg der Image-organisationen proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum Schweiz. Erstaunlich schnell ging es. Von der Idee und Planung bis zur Finanzierung und Umsetzung vergingen nur 18 Monate. Möglich wurde der Bau durch die erstmalig so enge und persönliche Zusammenarbeit der Branchenorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sprache, Botschaften und Anliegen gleichen sich, daher konnte man sich auch auf ein gerechtes Finanzierungsmodell einigen. In Bayern konnte die Finanzierung nur durch die freiwilligen Leistungen der proHolz-Einzahler aus der Forst- und Holzwirtschaft gestemmt werden - dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Gestärkt durch das neue Bewusstsein soll die Kommunikation zu Holzthemen landesübergreifend zukünftig stärker gemeinsam gedacht und umgesetzt werden... Weiterlesen Read More
  • Holzbau- und Projektmanagementexperten treffen sich in München

     Holzbau- und Projektmanagementexperten treffen sich in München Am 15.03.2019 veranstaltete das HN Holzbau Netzwerk München ein Treffen mit Experten aus den Branchen Holzbau und Projektmanagement. Die Experten Jörg Koppelhuber, Thomas Gurtner und Michael Schropp referierten über effizientes Projektmanagement im Holzbau. Die spannenden Fachvorträge begeisterten die Gäste.   Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019