• Informationen
  • Aktuelle Berichte
  • BDA bestätigt hohen Innovationsgrad - Holzbasierte Parkplatzüberbauung am Dantebad erringt die Nike 2019 für Neuerung

BDA bestätigt hohen Innovationsgrad - Holzbasierte Parkplatzüberbauung am Dantebad erringt die Nike 2019 für Neuerung

Halle an der Saale, 27. Mai 2019: Alle drei Jahre wird sie verliehen, die „Große Nike“, der höchstrangige Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten (BDA).  Ausgezeichnet werden mit der Nike Architekten und Bauherren die vorbildliche Beiträge zu Architektur und Städtebau erbracht haben. Die prämierten Arbeiten werden in sechs Preiskategorien verliehen.  Symbolik, Atmosphäre, Fügung, Komposition, Soziales Engagement und Neuerung sind hier die entsprechenden Indikatoren.   Mit der „Großen Nike“, wird ein Bauwerk geehrt, das allen Nike-Preiskategorien in ganz besonderer Weise gerecht wird. 2019 war es das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing bei München. Als besondere Neuerung wurde jedoch ein Bauwerk ausgezeichnet, das besonders durch den Einsatz von Holz ermöglicht wurde - die mehrstöckige Parkplatzüberbauung beim Münchner Dantebad.

Mit dem 2016 errichteten Projekt Dantebad wurde nach nur einem Jahr Planungs- und Bauzeit 100 Wohneinheiten am Dantebad in München errichte. Die wohlwollende Unterstützung durch die Stadt unter der Bauherrschaft der GEWOFAG sicherten diesen schnellen Erfolg.

Der damalige Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der das Gebäude auf Stelzen bereits 2017 besichtigte zeigte sich sehr überzeugt und beurteilte das Bauwerk als vorbildlich. Nun hat diese Feststellung durch den BDA-Preis eine weitere Untermauerung erhalten. Aufstockungen und Modulbauweisen können in Städten einen wesentlichen Beitrag zur Linderung der Wohnraumknappheit leisten, nutzen dem Klimaschutz und können rasch und ohne längere Beeinträchtigungen der Nachbarschaft gebaut werden.

Weitere Informationen

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Clusterinitiative proHolz.NRW gestartet

    Clusterinitiative proHolz.NRW gestartet Unter dem Claim "Holz. Mehr als ein Rohstoff." startete am 24. Juni die nordrhein-westfälische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Ursula Heinen-Esser (CDU) in Düsseldorf die Clusterinitiative proHolz.NRW. Ziel dieser Initiative ist der Ausbau der wirtschaftlichen Stärken des Clusters Forst und Holz im bevölkerungsreichsten Bundesland. Darüber hinaus dient sie auf Landesebene der Umsetzung der Charta für Holz 2.0 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die wiederum bei der Erreichung der Klimaschutzziele des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung helfen soll. Read More
  • Netzwerktreffen Forst und Holz – Baustellenbesichtigung Maschinenring in Weiden

    Netzwerktreffen Forst und Holz – Baustellenbesichtigung Maschinenring in Weiden Weiden, 19. Juni 2019:  Am 7. Juni 2019 fand auf Einladung des Netzwerks Forst und Holz beim C.A.R.M.E.N. e.V.  eine Besichtigung des neu errichteten Holzbaus des Maschinenring Neustadt/WN statt. Der Maschinenring als Bauherr, Karlheinz Beer als Architekt und die Gruber Objektbau GmbH als Bauunternehmer konnten eine Reihe von interessierten Besuchern begrüßen. Die Besucher erwarteten spannende Vorträge zum Thema Bauen mit Holz, Architektur und Technik. Read More
  • Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern

    Holzbasierte Bioökonomie – große Potenziale für Bayern Der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern hat ein Positionspapier zum Themenschwerpunkt Forst- und Holzwirtschaft veröffentlicht. Der Forst- und Holzsektor leistet einen großen Beitrag zum Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Wirtschaftsweise. Im Rahmen der Bioökonomie bieten die Holzproduktion sowie die Weiterentwicklung traditioneller und innovativer Formen der Holzverarbeitung Chancen zur Steigerung biobasierter Wertschöpfung. Read More
  • Mit Holz in die Zukunft

    Mit Holz in die Zukunft Mit Abschluss des überregionalen Projekts „Inno4wood“ haben die Partner proHolz Tirol, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, Holzforum Allgäu e. V. und Universität Innsbruck eine Publikation zum Thema „Innovationen in der Holzwirtschaft“ erstellt. Read More
  • Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI)

    Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) Am 24. Juni 2019 fand im Bayerischen Wirtschaftsministerium die Auftaktveranstaltung zur Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) der Bayerischen Staatsregierung statt. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert begrüßte 150 Wissenschaftler, Unternehmer, Cluster- und Netzwerkvertreter zu der eintägigen Einführungsveranstaltung. Read More
  • 1
  • 2
  • 3

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019