Innovationsland.Bayern - Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI)

Am 24. Juni 2019 fand im Bayerischen Wirtschaftsministerium die Auftaktveranstaltung zur Überarbeitung der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstrategie (FTI) der Bayerischen Staatsregierung statt. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert begrüßte 150 Wissenschaftler, Unternehmer, Cluster- und Netzwerkvertreter zu der eintägigen Einführungsveranstaltung.

Staatssekretär Weigert mit wichtigen Protagonisten des Auftaktkongresses zur FTI-Strategie © StMWi/A.Schmidhuber (v.l.: Prof. Dr. Knut Koschatzky, Dr. Olaf Arndt, STS Weigert, Prof. Dietmar Harhoff, Dr. Rainer Sessner))
Staatssekretär Weigert mit wichtigen Protagonisten des Auftaktkongresses zur FTI-Strategie © StMWi/A.Schmidhuber (v.l.: Prof. Dr. Knut Koschatzky, Dr. Olaf Arndt, STS Weigert, Prof. Dietmar Harhoff, Dr. Rainer Sessner)

Nach mehreren Impulsvorträgen waren die Teilnehmenden aufgefordert, ihre Anregungen und Impulse in drei Arbeitsgruppen einzubringen. Wirtschaft, Wissenschaft und der dazwischen stehende Wissens- und Technologietransfer standen dabei im Mittelpunkt. Der Cluster Forst und Holz war mit Clustersprecher Xaver Haas und Projektleiter Wolfgang Mai vertreten. Der Strategieprozess steht unter dem Schlagwort „Innovationsland.Bayern“ und wird in weiterführenden Spezial- und Regional-Workshops sowie einer Bürgerbeteiligung vertieft. Mit der Durchführung wurden die Prognos AG, das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung und Bayern Innovativ beauftragt.

150 Teilnehmer am Auftaktkongress © StMWi/A.Schmidhuber
150 Teilnehmer am Auftaktkongress © StMWi/A.Schmidhuber

Spezial- und Regional-Workshops

Bei den fünf Spezial-Workshops im Juli  unter den Themen Mobilität, Gesundheit, Energie, Material und Digitalisierung war der Cluster Forst Holz Bayern im Themenfeld Material geladen und konnte seine Zielsetzungen zum Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen, insbesondere Holz, im Kontext Bioökonomie und Bioraffinerien einbringen. In diesem Kontext besonders erfreulich sind aktuelle Verlautbarungen des Wirtschaftsministeriums, nach welchen im Holzland Bayern beste Bedingungen für Biomasseheizwerke bestehen und in Straubing die Investition von 40 Millionen Euro für eine neue Mehrzweckanlage zur Produktion von biobasierten Chemikalien ansteht. Im September  sind noch drei bis vier Regionalworkshops geplant, bei der regionalen Innovationsschwerpunkte gezielt beleuchtet werden.

Bürgerbeteiligung

Interessant für alle Clusterakteure ist, dass sie im Rahmen einer Bürgerbeteiligung, die im September über eine Online-Befragung auf der Projekthomepage geplant ist, Ihre Vorstellungen zur neuen FTI-Strategie einbringen können. Immerhin wurden im Rahmen der ersten Strategie aus dem Jahr 2011 (siehe dazu insbesondere das Begleitpapier) je nach Programmpunkt in den damaligen Spezialisierungsfeldern IKT, Produktionstechnologien und Robotik, intelligente Materialien, Nano- und Mikrotechnologie, Umwelttechnologie, Biotechnologie und Medizintechnik sowie innovative Dienstleistungen zwischen 2 und 500 Millionen Euro – in Summe über eine Milliarde Euro – an staatlichen Geldern investiert. Bleiben Sie am Ball – Wir informieren Sie, wenn Ihre Stimme gefragt ist.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Aktuelle Berichte

  • Newsletter Nr. 47: Forstwirtschaft in schweren Zeiten – Eine Strategie tut Not

    Newsletter Nr. 47: Forstwirtschaft in schweren Zeiten – Eine Strategie tut Not Trockenheit, Insektenkalamitäten, Stürme, Waldbrände und niedrige Holzpreise setzen der Forstwirtschaft derzeit stark zu. Ob das nur eine stärkere Marktstörung oder eine witterungs- und marktbedingte Schwankung ist, die sich durch kluges Handeln zum Positiven wenden lässt, kann man nicht genau sagen. Wenn man die Klimagrafiken von Ed Hawkins betrachtet, kann man jedoch durchaus unruhig werden.Doch gerade in schweren Zeiten ist es notwendig die Ruhe zu bewahren und weiter strategisch zu denken. Weiterlesen Read More
  • C.A.R.M.E.N. e.V. vertieft das Beratungs- und Informationsangebot zum Multitalent Holz

    C.A.R.M.E.N. e.V. vertieft das Beratungs- und Informationsangebot zum Multitalent Holz In der Abteilung Stoffliche Nutzung bei C.A.R.M.E.N. e.V. wurde unter der Überschrift „Bioökonomische Impulse mit Holz“ eine neue Stelle geschaffen, die kompetent rund um das Thema informiert und berät. Ziel ist es, die positiven Effekte von Holz transparent zu machen und so ökologische und ökonomische Projekte anzustoßen. Dadurch soll die Verwendung des Multitalents Holz – vom Holzbau über Dämmstoffe und Biocomposites bis zur Fasernutzung für Textilien – gefördert werden. Read More
  • 18.9.2019 - KomSilva Schulung „Neue Medien“ in Freising

    18.9.2019 - KomSilva Schulung „Neue Medien“ in Freising Neue Medien – diesen Begriff haben Sie sicher schon mal gehört, doch wie können Sie als forstliche Organisation „neue Medien“ sinnvoll einsetzen oder was macht überhaupt Sinn? Das Projekt KomSilva lädt am 18.09.2019 ein zur kostenfreien Schulung „neue Medien“. Read More
  • Holztag 2019: Erfolgreiches Event mit tollen Gästen und spannenden Vortragsthemen zur Digitalisierung der Holzbranche

    Holztag 2019: Erfolgreiches Event mit tollen Gästen und spannenden Vortragsthemen zur Digitalisierung der Holzbranche Auf dem diesjährigen Holztag, der am 13. August 2019 in Kempten parallel zur Allgäuer Festwoche stattfand, sorgte das Thema Digitalisierung für spannende Perspektiven. Über 90 Gäste lauschten in den Räumlichkeiten von Allgäu Digital mehreren Vorträgen und diskutierten leidenschaftlich, wie digitale Chancen die Holzbranche und die Zukunft der unterschiedlichen Betriebe entlang der Wertschöpfungskette vom Forst bis zur Schreinerei mit fertigen Möbelstücken maßgeblich beeinflussen wird. Read More
  • Waldschaufenster - Impressionen einer Ausstellung

    Waldschaufenster - Impressionen einer Ausstellung In liebevoller Kleinarbeit erstellten Studierende des 4. und 6. Semesters Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement der TUM, unter Leitung von Prof. Suda, die Ausstellung Waldschaufenster. Neun Plexiglaskästen gewähren bekannte und zum Teil auch unerwartete und erstaunliche Einblicke in unseren Wald. Read More
  • 1
  • 2

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019