• Informationen
  • Neuste Meldungen
  • Holztag 2019: Erfolgreiches Event mit tollen Gästen und spannenden Vortragsthemen zur Digitalisierung der Holzbranche

Holztag 2019: Erfolgreiches Event mit tollen Gästen und spannenden Vortragsthemen zur Digitalisierung der Holzbranche

Auf dem diesjährigen Holztag, der am 13. August 2019 in Kempten parallel zur Allgäuer Festwoche stattfand, sorgte das Thema Digitalisierung für spannende Perspektiven. Über 90 Gäste lauschten in den Räumlichkeiten von Allgäu Digital mehreren Vorträgen und diskutierten leidenschaftlich, wie digitale Chancen die Holzbranche und die Zukunft der unterschiedlichen Betriebe entlang der Wertschöpfungskette vom Forst bis zur Schreinerei mit fertigen Möbelstücken maßgeblich beeinflussen wird.

allgäu forum 1 2k191

(Prof. Dr. Anton Kraler)

Getreu dem Veranstaltungsmotto „Jetzt und Dann: Wie Digitales unsere Holzwelt bewegt“ und mit Rückblick auf das erfolgreiche Interreg-Projekt „Inno4wood: Mit Holz in die Zukunft“ waren die Chancen der Digitalisierung für die Zusammenarbeit unterschiedlicher Verarbeiter also zentrales Thema des Holztags 2019. Schon auf dem Inno4wood Barcamp an der Hochschule Kempten im Mai zeigte sich die hohe Relevanz digitaler Fragestellungen, die mehr als 90 Personen aus der Holbranche, Politik und verschiedenen Fachbereichen nun erneut gerne aufgriffen und beleuchteten.

allgäu forum 21

(Teilnehmer)

Christoph Krause vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk in Koblenz betonte schon eingangs in seinem Vortag, wie wichtig die Betrachtung der betrieblichen Prozesse sei, um im Wettbewerb mit industriellen Großunternehmen bestehen zu können. Die Digitalen Sinne zu schärfen sei unabdingbar für eine erfolgreiche Gestaltung der Zukunft. Prof. Dr. Anton Kraler von der Universität Innsbruck zeigte im Anschluss mit dem Holzhaus-Konfigurator ein Praxisbeispiel wie sich Bauherren und -innen online ihr Traumhaus per Klick zusammenstellen können und damit schon erste Vorstellungen entwickeln, wie das neue Heim aussehen und welche Auswirkungen die Materialwahl auf den Energiebedarf und Preis des Hauses haben wird. Ein Rückblick auf das Barcamp mit verschiedenen Personen auf der Bühne gab ergänzend eine attraktive Übersicht zu den unterschiedlichsten Themengebieten: vom Handwerkerstolz im digitalen Zeitalter über die Chancen von Virtual Reality bis hin zu Robotik würden die Zuhörer vielseitig inspiriert.

allgäu forum 31

(Oberbürgermeister Thomas Kiechle)

Besonders erfreute die Branche die Nachricht des Oberallgäuer Landrates Anton Klotz, dass ein Holzkompetenzzentrum in Immenstadt in Planung sei, dass sich zentral um Ausund Weiterbildung für die verschiedenen Berufe in der Holzbranche engagieren wird. Dort, so Klotz in seiner Eingangsrede, werde auch Holz und Digitales eng miteinander verknüpft – denn die Nutzung des Rohstoffes Holz ist ohne die Einbindung in digitale Prozesse zukünftig kaum noch denkbar.

 

Weitere Informationen:

 

Drucken E-Mail

Neueste Meldungen

  • Bauen mit Laubholz

    Bauen mit Laubholz
    Verwendung von Laubholz Laubhölzer zeichnen sich gegenüber Nadelhölzern durch eine höhere Festigkeit und Steifigkeit aus. Dies erlaubt bei gleicher Leistungsfähigkeit der Bauteile die Reduzierung der Abmessungen und führt zu architektonisch interessanteren Bauwerken. Bei gleichen Bauteilquerschnitten sind Konstruktionen mit höherer Leistungsfähigkeit möglich, beispielsweise Überspannungen größerer Flächen oder die Erhöhung der Gesamtzahl der Geschosse eines Gebäudes. Read More
  • Moderner Holzbau für die Slowakei

    Digitale Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen Die Slowakei ist ein aufstrebender Markt in Mittel- und Osteuropa, der verstärkt auf moderne Holzbaulösungen setzt. Für deutsche Unternehmen im Bereich Holzbau eröffnen sich dadurch attraktive Geschäftschancen. Bei einer Geschäftsanbahnung vom 23. bis 25. November 2020 können Sie Ihr Know-how vorstellen und Kontakte zum Vertriebsaufbau in der Slowakei knüpfen. Read More
  • Bayerische Bioökonomie-Strategie

    Bayerische Bioökonomie-Strategie Bayerische Bioökonomie-Strategie Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um das Thema „Holzbasierte Bioökonomie“. Read More
  • Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten

    Kaniber lobt: Das weiterentwickelte Forstgutachten Durch Zusammenarbeit ist es Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber und den Spitzen von Waldbesitzerverband, Jagdverband, Bauernverband und den Familienbetrieben Land und Forst gelungen, das System der „Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung“ weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die Beteiligten sind sich mit der Ministerin einig: „Wir haben das Forstliche Gutachten in Bayern als ein unverzichtbares Monitoring- und Steuerungsinstrument für ein ausgewogenes Wald-Wild-Verhältnis gestärkt.“ Das Ergebnis ist laut Kaniber ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass sich in Zeiten des Klimawandels alle Beteiligten ihrer besonderen Verantwortung für den Aufbau stabiler Zukunftswälder bewusst sind. Read More
  • Privatwald.fnr.de Finanzhilfen auf einen Blick

    Privatwald.fnr.de Finanzhilfen auf einen Blick Schadholzaufarbeitung, Wiederaufforstung, Waldumbau: Private Waldbesitzer können sich auf den Webseiten der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ab sofort über Möglichkeiten der finanziellen Förderung beim Waldbau und der Bewältigung der Schäden durch Extremwetterereignisse aus Mitteln des Bundes, der Länder und der EU informieren.  Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung