• Informationen
  • Unsere Aktionen
  • Vorsprung für Holz durch Schlüsseltechnologie Kleben

Vorsprung für Holz durch Schlüsseltechnologie Kleben

Holz als nachhaltiges, ästhetisches und ökologisches Material mit umfangreichem Anwendungsspektrum erlebt gegenwärtig eine Renaissance. Entscheidend für seine vielseitige Verwendbarkeit ist eine Schlüsseltechnologie: Das Kleben ermöglicht hochwertige Materialverbünde und eröffnet neue Einsatzbereiche – ob als Baumaterial, in der Innenarchitektur oder auch in Automobilen. Über 200 Teilnehmer aus neun Ländern diskutierten die Entwicklung und Anwendung von Klebstoffen am 21./22. Juni beim dritten Kooperationsforum »Kleben von Holz und Holzwerkstoffen« in Würzburg, das die Bayern innovativ GmbH im Auftrag der Clusterinitiative ausgerichtet hatte.

Holz als nachhaltiges, ästhetisches und ökologisches Material mit umfangreichem Anwendungsspektrum erlebt gegenwärtig eine Renaissance. Entscheidend für seine vielseitige Verwendbarkeit ist eine Schlüsseltechnologie: Das Kleben ermöglicht hochwertige Materialverbünde und eröffnet neue Einsatzbereiche – ob als Baumaterial, in der Innenarchitektur oder auch in Automobilen. Über 200 Teilnehmer aus neun Ländern diskutierten die Entwicklung und Anwendung von Klebstoffen am 21./22. Juni beim dritten Kooperationsforum »Kleben von Holz und Holzwerkstoffen« in Würzburg, das die Bayern innovativ GmbH im Auftrag der Clusterinitiative ausgerichtet hatte.

kooperationsforum kleben haaskooperationsforum kleben fachausstellung
Clustersprecher Xaver Haas begrüßte über 200 Teilnehmer aus neun Ländern (linkes Bild). In der begleitenden Fachausstellung bestanden vielfältige Möglichkeiten zur Vernetzung. Fotos: Bayern innovativ GmbH

Vernetzung ist essentiell

Clustersprecher Xaver Haas betonte zur Eröffnung der Veranstaltung, wie wichtig es sei, zukünftig auch auf europäischer Ebene emissionsarme Klebstofftechnologien weiterzuentwickeln. Entsprechend erfreulich war die internationale Resonanz der Veranstaltung mit Gästen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Tschechien, Norwegen, Finnland und Griechenland. Für die Ausrichtung einer Veranstaltung solchen Zuschnitts, die Forschung, Praxis und Politik zusammenbringt, sprach Haas den Organisatoren von Bayern innovativ und den Partnern vom Internationalen Verein für Technische Holzfragen, der Holzforschung München und der Hochschule Rosenheim seinen besonderen Dank aus, der auch dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie für die finanzielle Unterstützung galt. »Für Cluster-Arbeit braucht es solche Formate«, so Haas; auch Dr. Matthias Konrad, Leiter des Clusters Neue Werkstoffe, unterstrich die Bedeutung von Vernetzung auf cross-sektoralen Technologiefeldern.

Hochkarätige Vorträge

Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich auf 22 Fachvorträgen und in der begleitenden Fachausstellung zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Im Blickpunkt stand die Weiterentwicklung von hochwirksamen Klebstoffen, deren optimierte, ressourceneffiziente Verarbeitung in unterschiedlichen Holzarten, Holzwerkstoffen und Materialverbünden, Perspektiven für die emissionsarme Verklebung von Holzprodukten sowie Klebstoffe mit Zusatznutzen.

Vielzahl an Impulsen

In seinem Schlusswort zog Prof. Dr. Rainer Marutzky vom Internationalen Verein für Technische Holzfragen ein überaus positives Fazit: Die fachliche Qualität der Vorträge, die Konzeption des Forums und die Beteiligung des Auditoriums an den Diskussionen hätten eine Vielzahl an Erkenntnissen und Impulsen geboten, die von den Beteiligten als Anregung für neue Entwicklungen und Anwendungen genutzt werden könnten.

Weitere Informationen

Die Kooperationsforen werden seit 2012 von Bayern innovativ ausgerichtet. Neben "Kleben von Holz und Holzwerkstoffen" gab es bisher Foren zu den Themen "Holz als neuer Werkstoff" und "Oberflächen für Holz und Holzwerkstoffe".

Drucken E-Mail

Unsere Aktionen

  • Inno4Wood lobt Innovationspreis aus

    Der Innovationspreis von Inno4Wood wird am 24. April 2019 in Innsbruck verliehen Im Rahmen des Interreg-Projekts „Inno4wood“ wurden holzverarbeitende Unternehmen in Tirol und Bayern zu ihrem Innovationspotenzial bzw. zu ihren Produkten, Prozessen oder zur individuellen Unternehmenskultur befragt. Es zeigt sich, dass die Holzbranche mit tollen Produkten, Ideen und interessanten Firmengeschichten auf vielen Ebenen glänzt. Wir laden zur Teilnahme am „Inno4wood Innovationspreis“ ein, um diese und weitere  „Leuchttürme“ einem breiteren Publikum vorzustellen. Read More
  • Kooperationsforum: Holz als neuer Werkstoff

    Kooperationsforum: Holz als neuer Werkstoff Holz als neuer Werkstoff – Perspektiven für neue Materialien aus Holzfasern  Am 22. November 2018 fand in Regensburg zum dritten Mal das Kooperationsforum „Holz als neuer Werkstoff“ statt. Die insgesamt über 150 Teilnehmer kamen breit gestreut aus den Branchen Forst, Holz, Umwelttechnik, Chemie, Automotive und Neuen Werkstoffen. Dieses Mal standen neue und bereits bekannte Anwendungen auf Basis von Holzfasern im Mittelpunkt. Read More
  • Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz

    Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz Knapp 100 Gäste hatten sich am 14. September 2018 im Münchener BLITZ Club auf der Museumsinsel versammelt, um sich über die Einsatzmöglichkeiten von Hochleistungsbaustoffe aus Laubholz im urbanen Kontext zu informieren und auszutauschen. Geladen hatten die Projektpartner proHolz Bayern, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, das Holzbau Netzwerk München, die Pollmeier Massivholz GmbH sowie der Bundesverband der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DesH). Read More
  • Waldtag Bayern in Nürnberg: Bayerische Wälder sind unverzichtbare Lebensgrundlage

    Waldtag Bayern in Nürnberg: Bayerische Wälder sind unverzichtbare Lebensgrundlage Vertreter der bayerischen Forstwirtschaft sehen bayerische Wälder als unverzichtbare Lebensgrundlage Ballungsräume stellen Wald und Forstwirtschaft vor besondere Herausforderungen Nürnberg, 18.Oktober 2018: Wald und Forstwirtschaft in Ballungsräumen – Welten treffen aufeinander! Früher extrem strapaziert für den Rohstoffbedarf der Städte, sind die Stadtwälder heute flächenmäßig relativ stabil, Als „grüne Lunge“ der Städte sind sie ein Garant für eine hohe Lebensqualität. Und morgen? Am Waldtag Bayern 2018 diskutierten Vertreter des Kommunal- und Forstsektors und rund 150 Teilnehmer am 18. Oktober in Nürnberg die Rolle Wälder in Ballungsräumen. Read More
  • KomSilva goes Interforst

    KomSilva goes Interforst Das Projekt KomSilva zeigt Präsenz auf der Internationalen Leitmesse der Forstbranche Seit August 2017 engagiert sich die Bayerische Cluster-Initiative  Forst und Holz, gemeinsam mit drei weiteren Projektpartnern im bundesweiten Verbundprojekt KomSilva. Während der Interforst präsentierten die Projektpartner Ziele und Inhalte des Projekts in Vorträgen, Gesprächen und Sitzungen. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan