• Informationen
  • Unsere Aktionen
  • Innovation auf der Allgäuer Festwoche – Inno4wood-Holzbotschafter treffen sich

Innovation auf der Allgäuer Festwoche – Inno4wood-Holzbotschafter treffen sich

Ein positiver emotionaler Bezug des Endverbrauchers zum Produkt: Das ist das Ziel der Marke AllgäuHolz, die für regionalen Anbau, kurze Transportwege und werthaltiges Material steht. Die Holzbotschafter Eva Moser und Markus Blenk vom grenzüberschreitend angelegten Projekt "Inno4Wood" informierten sich im Rahmen des Allgäuer Holztages über das Konzept und sein Potential, transnational eingesetzt zu werden.

Ein positiver emotionaler Bezug des Endverbrauchers zum Produkt: Das ist das Ziel der Marke AllgäuHolz, die für regionalen Anbau, kurze Transportwege und werthaltiges Material steht. Die Holzbotschafter Eva Moser und Markus Blenk vom grenzüberschreitend angelegten Projekt "Inno4Wood" informierten sich im Rahmen des Allgäuer Holztages über das Konzept und sein Potential, transnational eingesetzt zu werden.

Am Stand des Holzforum Allgäu: Eva Moser, Holzbotschafterin proHolz Tirol und Maike Breitfeld, Holzbotschafterin Holzforum Allgäu e.V. (linkes Bild, v.l.). Treffen der Holzbotschafter mit Schreinern: Philipp Zingerle, Universität Innsbruck, Eva Moser, proHolz Tirol, Markus Blenk, Cluster Forst und Holz Bayern, Matthias Brack, Bezirksvorsitzender der Schreiner Schwaben, Stefan Holzer, 1. Obermeister Schreinerinnung Allgäu, Maike Breitfeld, Holzforum Allgäu (rechtes Bild, v.l.). Bilder: Holzforum Allgäu

Marke AllgäuHolz

Thema des Allgäuer Holztags im Kornhaus Kempten am 16.08.2017 war die Vorstellung der Marke AllgäuHolz, die seit März 2017 als Lizenz durch das Holzforum Allgäu vergeben wird. Der Vergabeprozess ist ein innovativer Schritt, um auch Holz im Allgäu mit regionalem Bewusstsein erwerben zu können. Die Regionalmarke steht für kurze Transportwege, Nachhaltigkeit sowie lokale Hersteller und soll so zur Sicherung der Zukunft der regionalen Holzwirtschaft beitragen.

Ein Konzept, das sich lohnt, beispielhaft über die Grenzen hinweg getragen zu werden - eine zentrale Aufgabe des Interreg-Projekts Inno4wood. Die Holzbotschafter Eva Moser aus Tirol und Markus Blenk aus Bayern sind der Einladung gefolgt und haben sich bei den Vorträgen und dem anschließenden Austausch mit Holzbotschafterin Maike Breitfeld über den Vergabeprozess für die Marke informiert.

Die Vermarktung regionaler Produkte braucht einen emotionalen Bezug für den Endverbraucher und dies gilt auch für regionales Holz. Dies ist nur gemeinschaftlich durch die regionale Wertschöpfungskette im Bereich Forst – Holz zu erreichen.

Schreinerwelten

Unter dem Motto „Tradition trifft Innovation“ präsentierte sich die Schreinerinnung Allgäu. Das innovative Konzept überzeugte auch die Holzbotschafter. Sie informierten sich über die Umsetzung und Herausforderungen des Messeprojekts „Schreinerwelten“, zu dessen Gelingen 20 der 85 Innungsschreinereinen aktiv beigetragen haben.

Neben einer 3000 Jahre alten Mooreiche und Gesellenstücken als traditionelle Handwerksarbeit wurden auch Zukunftsperspektiven wie der Einsatz von Virtual Reality bei der Planung gezeigt.

Inno4wood-Treffen

In einem abschließenden Austausch wurden mögliche Impulse für die Projektregionen durch die Holzbotschafter bewertet und diskutiert, so dass zukünftige Initiativen und Projekte davon grenzüberschreitend profitieren können.


Pressemitteilung des Holzforum Allgäu vom 22. August 2017

Weitere Informationen

 

Drucken E-Mail

Unsere Aktionen

  • Inno4Wood lobt Innovationspreis aus

    Der Innovationspreis von Inno4Wood wird am 24. April 2019 in Innsbruck verliehen Im Rahmen des Interreg-Projekts „Inno4wood“ wurden holzverarbeitende Unternehmen in Tirol und Bayern zu ihrem Innovationspotenzial bzw. zu ihren Produkten, Prozessen oder zur individuellen Unternehmenskultur befragt. Es zeigt sich, dass die Holzbranche mit tollen Produkten, Ideen und interessanten Firmengeschichten auf vielen Ebenen glänzt. Wir laden zur Teilnahme am „Inno4wood Innovationspreis“ ein, um diese und weitere  „Leuchttürme“ einem breiteren Publikum vorzustellen. Read More
  • Kooperationsforum: Holz als neuer Werkstoff

    Kooperationsforum: Holz als neuer Werkstoff Holz als neuer Werkstoff – Perspektiven für neue Materialien aus Holzfasern  Am 22. November 2018 fand in Regensburg zum dritten Mal das Kooperationsforum „Holz als neuer Werkstoff“ statt. Die insgesamt über 150 Teilnehmer kamen breit gestreut aus den Branchen Forst, Holz, Umwelttechnik, Chemie, Automotive und Neuen Werkstoffen. Dieses Mal standen neue und bereits bekannte Anwendungen auf Basis von Holzfasern im Mittelpunkt. Read More
  • Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz

    Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz Spannung im Blitz – München baut mit Laubholz Knapp 100 Gäste hatten sich am 14. September 2018 im Münchener BLITZ Club auf der Museumsinsel versammelt, um sich über die Einsatzmöglichkeiten von Hochleistungsbaustoffe aus Laubholz im urbanen Kontext zu informieren und auszutauschen. Geladen hatten die Projektpartner proHolz Bayern, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, das Holzbau Netzwerk München, die Pollmeier Massivholz GmbH sowie der Bundesverband der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DesH). Read More
  • Waldtag Bayern in Nürnberg: Bayerische Wälder sind unverzichtbare Lebensgrundlage

    Waldtag Bayern in Nürnberg: Bayerische Wälder sind unverzichtbare Lebensgrundlage Vertreter der bayerischen Forstwirtschaft sehen bayerische Wälder als unverzichtbare Lebensgrundlage Ballungsräume stellen Wald und Forstwirtschaft vor besondere Herausforderungen Nürnberg, 18.Oktober 2018: Wald und Forstwirtschaft in Ballungsräumen – Welten treffen aufeinander! Früher extrem strapaziert für den Rohstoffbedarf der Städte, sind die Stadtwälder heute flächenmäßig relativ stabil, Als „grüne Lunge“ der Städte sind sie ein Garant für eine hohe Lebensqualität. Und morgen? Am Waldtag Bayern 2018 diskutierten Vertreter des Kommunal- und Forstsektors und rund 150 Teilnehmer am 18. Oktober in Nürnberg die Rolle Wälder in Ballungsräumen. Read More
  • KomSilva goes Interforst

    KomSilva goes Interforst Das Projekt KomSilva zeigt Präsenz auf der Internationalen Leitmesse der Forstbranche Seit August 2017 engagiert sich die Bayerische Cluster-Initiative  Forst und Holz, gemeinsam mit drei weiteren Projektpartnern im bundesweiten Verbundprojekt KomSilva. Während der Interforst präsentierten die Projektpartner Ziele und Inhalte des Projekts in Vorträgen, Gesprächen und Sitzungen. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019