Innovationspreis von Inno4Wood vergeben

Drei Auszeichnungen, zwei Anerkennungen und eine Sonderauszeichnung sind das Ergebnis der Inno4wood Innovationspreisverleihung 2019.

Ende April wurde der überregionale Innovationspreis im Rahmen der Innsbrucker Holzbautage vergeben. Produkt-, Prozess-, oder Kulturinnovationen aus Tirol und Bayern standen im Mittelpunkt des Wettbewerbs.

Die Bandbreite der Einreichungen war überaus vielfältig. Von Laufwagenpatenten für die Holzernte über spezielle Software-Prozess Lösungen bis hin zu neuen Faser- oder Plattentechnologien – die Jury, bestehend aus Branchen- und Innovationsexperten aus Tirol und Bayern, war gefordert.

Geografisch sind die insgesamt sechs Preisträger gleichmäßig auf die Projektregionen in Bayern und Tirol verteilt. Thematisch überwiegen Entwicklungen aus der Holzverwendung, lediglich das Doppelhubwinden Laufwagensystem der Gebrüder Ladstätter KG beschäftigte sich mit einer Innovation aus dem Bereich der Roholzgewinnung. Die Baufritz GmbH wurde für die Ausgestaltung der gesamten Innovationskultur besonders ausgezeichnet.

Von den insgesamt sieben Preisen wurden vier an bayerische Unternehmen verliehen: Eine Auszeichnung ging an die Langmatz GmbH für ihre Kabelschächte aus einem Holz-Kunststoff-Verbundmaterial, je eine Anerkennung an die lightweight solutions GmbH für einen hochstabile und materialeffiziente Holzwerkstoffplatte sowie an die Tjiko Gmbh für eine Softwarelösung für modulare Badezimmerelemente in Holzbauweise. Die Baufritz GmbH & Co KG konnte sich über einen Sonderpreis für ihr Innovationsmanagement und die Unternehmenskultur freuen.

Im Detail werden die Leistungen der Preisträger in einer Broschüre dargestellt und gewürdigt. Diese befindet sich noch in der Barbeitung und kann in Kürze bei den Projektpartnern angefordert werden.

 

Gruppenbild Innovationspreis Inno4wood 
Auszeichnungen und Anerkennungen des  Innovationspreises gingen an die Firmen Baufritz, Holzbau Unterrainer, Ladstätter, Langmatz, Tjiko, lightwood solutions (v.l.). Holzbau Unterrainer erhielt zudem, den anlässlich der Verleihung vergebenen Publikumspreis.

Die Preisträger:

3 Auszeichnungen:
Langmatz GmbH – Ecoploytec Kabelschächte aus WPC
Gebrüder Ladstätter KG – Doppelhubwinden Laufwagensystem
Holzbau Unterrainer GmbH – Radiusholz, Fertigung gebogener Brettsperrholzelemente

2 Anerkennungen:
lightweight solutions GmbH- lisocore Leichtbauplatte
TJIKO GmbH – Softwarelösung für modulare Badezimmerelemente in Holzbauweise

1 Sonderauszeichnung:
Baufritz GmbH – Innovationskultur im Unternehmen

Die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH, das Holzforum Allgäu, der Verein proHolz Tirol und die Universität Innsbruck haben sich für das Projekt „Inno4wood“ zusammengeschlossen, um Innovationen in der Forst- und Holzbranche zu fördern.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Unsere Aktionen

  • Sommerfest Holzbau Netzwerk München

    Sommerfest Holzbau Netzwerk München Ein großes Sommerfest für den Holzbau!Das Bau Team und das Holzbau Netzwerk München feierten mit allen holzbaubegeisterten Menschen und Vertretern der Stadt Unterschleißheim.Das Bau Team aus Unterschleißheim und das Holzbaunetzwerk München veranstaltet am 29.06.2019 ein Sommerfest für alle holzbaubegeisterten Menschen. Andreas Vollrath, Geschäftsführer der Firma das Bau Team aus Unterschleißheim und das Holzbau Netzwerk München vertreten durch den Geschäftsführer Andreas Lerge und den Architekten Ulf Rössler veranstalteten ein großes Sommerfest. Der Bürgermeister aus Oberschleißheim Herr Christian Kuchlbauer und die Landrätinnen, Anette Gansmüller-Maluche, Antje Kolbe, Annegret Harms und Sybille Bichelmayer, erleben am Rande des Sommerfestes im Rahmen einer kleine Werkschau in der Fertigungshalle der Holzbaufirma die einzelnen Schritte von der Planung zur bis zur Auslieferung der Holzauteile. Read More
  • Innovationspreis von Inno4Wood vergeben

    Innovationspreis von Inno4Wood vergeben Drei Auszeichnungen, zwei Anerkennungen und eine Sonderauszeichnung sind das Ergebnis der Inno4wood Innovationspreisverleihung 2019. Ende April wurde der überregionale Innovationspreis im Rahmen der Innsbrucker Holzbautage vergeben. Produkt-, Prozess-, oder Kulturinnovationen aus Tirol und Bayern standen im Mittelpunkt des Wettbewerbs. Read More
  • Projekt KomSilva startet Instrumententest – Mit Bayern als Partnerland

    Projekt KomSilva startet Instrumententest – Mit Bayern als Partnerland Waldbesitzer aktivieren - mit gezielter Ansprache und übergreifender Öffentlichkeitsarbeit. Das Projekt KomSilva entwickelt Hilfsmittel und Schulungsmaterialien zur Waldbesitzeransprache für Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und alle, die im beratenden Kontakt mit Waldbesitzenden stehen. Projektziel und -inhalt ist es, die Kommunikation mit Waldbesitzern*innen zu erleichtern und zu professionalisieren. Das Land Bayern ist KomSilva Projektregion und wird in den kommenden Monaten die neuen KomSilva Instrumente mit als Erstes testen. Read More
  • Im Gespräch bleiben, ins Gespräch kommen

    Im Gespräch bleiben, ins Gespräch kommen Ein Jahr KomSilva - drei Regionalworkshops und eine Onlinebefragung sind abgeschlossen und erste Ergebnisse liegen vor. Nancy Koller, die Projektbearbeiterin von der TU München gibt in der Allgemeinen Forstzeitschrift (AFZ-Der Wald) einen ersten Einblick in die Erkenntnisse des insgesamt dreieinhalbjährigen Projektes in dem Hilfen und Instrumente zur Waldbesitzeransprache und zur Öffentlichkeitsarbeit entwickelt werden. Derzeit werden Instrumente wie Flyer, Podcasts und Videos produziert, um diese im Laufe des Jahres in der Praxis zu testen. Read More
  • Cluster Forst und Holz im Austausch mit Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert

    Cluster Forst und Holz im Austausch mit Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert Die Cluster-Initiative Forst und Holz gGmbH als Teil der Bayerischen Clusterpolitik setzt sich u.a. intensiv für die Themen Stärkung des ländlichen Raums und von Familienunternehmen sowie für die Weiterentwicklung der Bioökonomie in Bayern ein. „Das sind zentrale Zukunftsthemen für Bayern die weiter vorangebracht werden müssen“, so Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert beim gemeinsamen Treffen am 28.2.2019 in München. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019