Ideenwettbewerb: Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit

Wie wollen wir wohnen? Welche Baukultur braucht unsere gebaute Umwelt in einer nachhaltigen Stadt? Was können wir tun, damit sich Menschen für nachhaltiges Bauen und Wohnen entscheiden? Wie können Vernetzung und Kommunikation dabei helfen, nachhaltiges Bauen und Wohnen in unserer Gesellschaft zu verankern?

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) sucht dazu innovative Projekte und Ideen über den Ideenwettbewerb „Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit“, die Antworten geben und einen Beitrag zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele leisten. Die Bundesstiftung Baukultur unterstützt den Ideenwettbewerb. Die besten Bewerbungen werden bis zu einem Jahr und bis zu einer Höhe von 50.000 Euro gefördert.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, erinnert: „Wesentlich für gutes Leben in der Stadt und auf dem Land ist eine nachhaltige Bau- und Wohnkultur. Aktuell geht etwa ein Drittel des Ressourcenverbrauchs in Deutschland auf das Konto von Gebäuden. Gleiches gilt für Abfallaufkommen und CO₂-Emissionen. Das muss sich ändern, dafür suchen und fördern wir innovative Projektideen.“

Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, ergänzt: „Nachhaltige Baukultur versucht durch intensivere Nutzung des Bestands, der Bebauung immer neuer Flächen entgegenzuwirken. Aktuell werden täglich rund 62 Hektar neu für Siedlungs- und Verkehrszwecke in Anspruch genommen – das entspricht fast 100 Fußballfeldern. Dabei liegt großes Potenzial für nachhaltige Baukultur in vorhandenen Quartieren: durch Umnutzungen, An- und Umbauten.“

Für den Ideenwettbewerb bewerben können sich :

  • gemeinnützige Akteure, also zum Beispiel Vereine, Stiftungen, Verbände, Initiativen wie außerschulische Lernorte,
  • Körperschaften des öffentlichen Rechts wie Schulen, Universitäten und Gemeinden

Dahinter können Praktiker aus dem Bereich Bauen und Wohnen stehen, zum Beispiel aus öffentlichen Ämtern, von Bürgerinitiativen oder der Zivilgesellschaft, Leute aus der Kreativbranche, Kultur- und Kunstschaffende - oder einfach engagierte Menschen, die unsere Welt nachhaltiger machen wollen.

Es können ausschließlich solche Ideen eingereicht und gefördert werden, die noch nicht umgesetzt wurden bzw. werden. Bestehende Projekte können mit einer Weiterentwicklungsidee teilnehmen. Die Entwicklung von Apps oder die Herausgabe von Publikationen können im Rahmen dieses Ideenwettbewerbes nicht berücksichtigt werden.

Bis zum 2.9.2018 kann der Förderantrag über ein webbasiertes System eingereicht werden via tatenfuermorgen.de > LogIn > „Mein Konto“ > „Mein Fonds Antrag“ > „neues Projekt anlegen“.  Alle nötigen Schritte dazu sind dort erklärt. Die endgültige Entscheidung über eine Förderung obliegt dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) nach abschließender Prüfung.

Weitere Informationen:

 

 

Drucken E-Mail

Wettbewerbe & Förderungen

  • bis 30.04.2019: Holzbauten anmelden zum "artouro" - Bayerischer Tourismus ArchitekturPreis 2019

    bis 30.04.2019: Holzbauten anmelden zum Bereits zum vierten Mal loben die Bayerische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie - unterstützt durch die Landesmarketinggesellschaft BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH – den Wettbewerb um den „Bayerischen Tourismus Architektur Preis - artouro“ aus. Der Preis, der bislang in Deutschland einmalig ist, zeichnet architektonischen Mut und gestalterische Weitsicht aus und fördert die ökonomische, ökologische und soziale Bedeutung einer qualitätvollen Tourismusarchitektur. Read More
  • Auslobung: Münchner Umweltpreis / Landeshauptstadt München 5. März 2019

    Am 3.7.2019 verleiht die Landeshauptstadt unter Federführung des Referates für Gesundheit und Umwelt den Münchener Umweltpreis. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 € dotiert und kann in mehreren Kategorien vergeben werden. Bewerbungen bis 5.3.2019 Themenbereiche 2019  „Sonderpreis Klimaschutz“  „Umweltpreis" - inhaltlich offen Read More
  • Bewerbungsaufruf: Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe

    Bewerbungsaufruf: Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe Haben Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Kommune oder Ihre Institution sich um die Förderung Nachwachsender Rohstoffe verdient gemacht? Read More
  • @Architekten: Deutscher Architekturpreis 2019

    @Architekten: Deutscher Architekturpreis 2019 Bundesbau- und -innenminister Horst Seehofer sowie BAK-Präsidentin Bar­bara Ettinger-Brinckmann haben den Deutschen Architekturpreis 2019 aus­ge­lobt. Der seit 2011 als Staatspreis verliehene Deutsche Architekturpreis wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen und zeichnet herausragende, zukunftsweisende Bauwerke aus. Neben gestalterischer Exzellenz verkörpern die prämierten Projekte das Konzept der Nachhaltigkeit auf ökologischer, ökonomischer und sozio-kultureller Ebene. Der Preis ist mit insgesamt 60.000 € dotiert; Bewerbungen sind bis 8. April 2019 möglich. Read More
  • Auslobung: Hochschulpreis Holzbau 2019

    5000 Euro Preisgeld für studentische Entwürfe mit dem Baustoff Holz Holzbau Deutschland und die Holzbau Deutschland Leistungspartner haben den Hochschulpreis Holzbau 2019 ausgelobt. Mit dem Hochschulpreis werden Studierende der Architektur und des Bauingenieurswesens gewürdigt, die sich in herausragender Weise mit den bauphysikalischen, konstruktiven und architektonischen Möglichkeiten des Baustoffs Holz auseinandersetzen. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan