BMEL veröffentlicht neuen Förderaufruf für mehr Effizienz in der Holznutzung

Die Charta für Holz 2.0 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) benennt das Ziel „Ressourcen effizient nutzen“ bereits im Titel. Noch sind die Effizienzpotenziale in der deutschen Holzwirtschaft jedoch nicht voll ausgeschöpft, auch wenn es in den vergangenen Jahren bereits große Fortschritte gab. Das BMEL wirbt deshalb im aktuellen Förderaufruf Ausbau der Material- und Energieeffizienz in der Holzverwendung Projektideen ein. Gesucht werden innovative Ansätze, um die Kaskadennutzung weiter zu steigern, Rohstoffe und Energie einzusparen und mehr Altholz zu nutzen.

(Bild: www.3-n.info)

Nach dem jüngsten Rohstoffmonitoring Holz der Universität Hamburg und der INFRO e. K. wird im Schnitt jeder zweite Kubikmeter Holz zweifach genutzt. Das zeigt, dass die Kaskadennutzung in Deutschland schon Realität ist, dass es aber auch noch Spielraum nach oben gibt. Das BMEL hat nun einen neuen Förderaufruf veröffentlicht, um weitere Effizienzpotenziale auszuschöpfen. Förderfähig ist die Entwicklung innovativer, besonders ressourcen- und energieeffizienter Verfahren, der Einsatz bislang kaum genutzter Holzquellen oder die vermehrte Wiederverwendung von Altholz. Angesprochen sind die Säge- und Holzwerkstoffindustrie ebenso wie weiterverarbeitende Unternehmen, etwa aus den Bereichen Bauprodukte und Möbel. Wichtig bei allen Projektideen ist es, den Transfer in den Markt von vornherein mitzudenken und gewerbliche Unternehmen zu beteiligen. Die Innovationen sollten wirtschaftliche Vorteile insbesondere für KMU erwarten lassen.Der Förderaufruf ist bis zum 31. Januar 2019 befristet. Die Projektförderung erfolgt im Rahmen des „Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe“, Projektskizzen nimmt der Projektträger des BMEL, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) entgegen. Der vollständige Aufruf steht unter www.fnr.de zur Verfügung.

Alternativ finden Sie den vollständigen Aufruf auch hier zum Download.

Weitere Informationen:

Drucken E-Mail

Wettbewerbe & Förderungen

  • 5. Next Economy Award

    Der Next Economy Award ist die nationale Auszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Read More
  • Exportpreis Bayern 2019

    In diesem Jahr wird der Exportpreis Bayern zum 13. Mal verliehen. In den letzten zwölf Jahren haben wir bereits viele im Auslandsgeschäft erfolgreiche kleine Unternehmen auszeichnen können. Read More
  • Sanierungspreis 2019 - Zeigen Sie, was Sie können

    Sanierungspreis 2019 - Zeigen Sie, was Sie können Der Sanierungspreis 2019 ist die Auszeichnung für die Sanierung an Dach, Fassade und im Holzbau und wird seit 2013  jährlich von der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG ausgelobt.  Seit diesem Jahr gehören auch Ausbau und Bauwerkserhaltung zu den Kategorien. Der Wettbewerb ist ausschließlich für Handwerker! Sie sind Dachdecker, Zimmerer, Klempner, Spengler oder Trockenbauer und bringen jeden Altbau wieder zum Glänzen? Dann bewerben Sie sich und holen Sie sich den Sanierungspreis in Ihr Unternehmen. Read More
  • German Renewables Award - 28. November 2019 Cluster Erneuerbare Energien Hamburg

     German Renewables Award - 28. November 2019 Cluster Erneuerbare Energien Hamburg Mit dem German Renewables Award honoriert das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg herausragende Innovationen und persönliches Engagement für die erneuerbaren Energien. Wie kann der Anteil erneuerbarer Energien an der Energieversorgung signifikant gesteigert werden? Wie kann eine bessere Sektorenkopplung erreicht werden? Welche neuartigen und marktfähigen Speicherlösungen gibt es? Mit der Beantwortung dieser und anderer Fragen stellen sich das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg und seine Akteure den Herausforderungen der Energiewende. Read More
  • Bundesumweltministerium lobt Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt aus

    Bundesumweltministerium lobt Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt aus Am 27.März 2019 startet die Bewerbungsphase für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Mit insgesamt 175.000 Euro werden innovative klima- und umweltfreundliche Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sowie Technologietransferlösungen für Schwellen- und Entwicklungsländer prämiert. Gesucht werden außerdem nachhaltige Lösungen für biologische Vielfalt und für den Sonderpreis "Digitaler Wandel". Bis zum 28. Juni 2019 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen um den bereits zum siebten Mal ausgeschriebenen Preis bewerben. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

Wir sind Mitglied bei

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019