Holzenergie hat Zukunft

In einem Grußwort beim 22. Fachkongress für Holzenergie in Würzburg hat der bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, seine Unterstützung für die Holzenergie deutlich gemacht.

Grußwort von Staatsminister Aiwanger beim Fachkongress für Holzenergie

Aiwanger wörtlich: „Holz ist in der Energie- und Wärmewende Teil der Lösung und nicht Teil des Problems. Diese Botschaft ist wichtig, denn der Rohstoff Holz als Energielieferant wird leider immer häufiger in Misskredit gebracht - vollkommen zu Unrecht. Mit dieser Position gehen wir als Freistaat auch nach Brüssel und Berlin. Der Bund muss sich bei den kommenden Verhandlungen zur RED III gegen die geplante Deckelung bzw. Nichtanrechnung des Anteils der Energieerzeugung aus Primärer Holzbiomasse und für weitere Förderfähigkeit einsetzen. Genauso muss der Bund auch das eigene BEG so anpassen, dass sinnvolle Projekte auch weiterhin gefördert werden können. Denn eines ist klar: Holz kann in bedeutendem Ausmaß fossile Energieträger ersetzen und fällt bei der dringend nötigen Durchforstung der Wälder an. Je nach Holzart ersetzt ein Ster Holz bis zu 200 Liter Heizöl. Gerade in ländlichen Gebieten ist die Wärmegewinnung  aus  Holz  nicht  nur  Tradition,  sondern  hat  auch  Zukunft.“

Das Grußwort stieß auf einhellige Zustimmung bei den Teilnehmern des Kongresses, die sich mehr Rückenwind durch die Politik bei der Energiewende wünschten. Ebenfalls auf Zustimmung stieß der Appell Aiwangers, die produktive Nutzbarkeit der Wälder nicht einzuschränken, die Akzeptanz nachhaltiger Holzenergieanwendungen zu unterstützen und Förderprogramme für effiziente und moderne Holzwärmeanwendungen   praxistauglich   zu   gestalten   und   auszubauen.

Beim 22. Fachkongress für Holzenergie konnte der Fachverband Holzenergie (FVH) im Bundesverband Bioenergie e.V. gemeinsam mit dem Co-Veranstalter, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) am 8. und 9. November rund 250 Teilnehmer im Congress Centrum Würzburg begrüßen. Unter dem Motto „Versorgungssicher, klimaschonend, innovativ – nachhaltige Holzenergie“ wurden in 12 Fachforen mit mehr als 60 Experten aus der Wissenschaft, Politik und Praxis aktuelle Themen rund um die moderne Holzenergie diskutiert.

 

Aiwanger holzernergie
Staatsminister Hubert Aiwanger kommt im Anschluss ins Gespräch mit einem Teil des FVH-Vorstandes © StMWiElke Neureuther.jpg

 

Informationen

 

 

          Kontakt

          Postanschrift:

          Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH

          Obere Hauptstraße 36

          85354 Freising

          Geschäftsführer:

          Alexander Bogner

          T +49 8161 96 995-63

          F +49 8161 96 995-79

          E post@cluster-forstholzbayern.de

          Newsletter

          Newsletter: ja, ich möchte den Newsletter abonnieren, die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

          We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

          Ok