Bioökonomie-Scale-Up

Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert ab sofort wieder die Errichtung industrieller Bioökonomie-Produktionsanlagen, die nachwachsende Rohstoffe verarbeiten und einen hohen Klimaschutzeffekt haben.

Es ist bereits der zweite Förderaufruf im Förderprogramm BayBioökonomie-Scale-Up, Bewerbungen sind bis 10. November möglich. Dazu Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: "Die aktuelle Krise zeigt mehr als deutlich: Wir alle sind gefordert, fossile Rohstoffe so weit als möglich durch nachwachsende Rohstoffe zu ersetzen und möglichst viele erneuerbare Energieträger zum Einsatz zu bringen. So soll die Zukunft aussehen. Für diesen Wandel hin zu mehr Unabhängigkeit und Klimaneutralität brauchen wir die Bioökonomie. Mit unserem Förderprogramm wollen wir Unternehmen dazu ermutigen, neue Anlagen zu errichten, um aus nachwachsenden Rohstoffen innovative Produkte zu erzeugen.“

Förderfähig sind beispielsweise Produktionsanlagen für biobasierte Produkte wie etwa Kunststoffe aus Holz, Chemikalien aus Nebenprodukten der Landwirtschaft oder Produkte aus Reststoffströmen der Lebensmittelindustrie. Das Förderprogramm wendet sich an Unternehmen, die in Bayern solche Ideen realisieren und in Produktionsanlagen zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe investieren wollen. Die Verfahren müssen bereits in größeren Maßstab erprobt sein und einen deutlich positiven Klimaeffekt aufweisen.

Detaillierte Informationen enthält die Richtlinie „BayBioökonomie-Scale-Up“. Der zweite Förderaufruf ist ab sofort aktiv. In dem zweistufigen Antragsverfahren können Interessenten bis zum 10. November 2022 Projektskizzen einreichen.

Das Förderprogramm ist ein zentraler Teil der insgesamt 50 Maßnahmen der bayerischen Bioökonomiestrategie Zukunft.Bioökonomie.Bayern.

 

Informationen

 

Stand: 17.10.2022

 

 

          Kontakt

          Postanschrift:

          Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH

          Obere Hauptstraße 36

          85354 Freising

          Geschäftsführer:

          Alexander Bogner

          T +49 8161 96 995-63

          F +49 8161 96 995-79

          E post@cluster-forstholzbayern.de

          Newsletter

          Newsletter: ja, ich möchte den Newsletter abonnieren, die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.

          We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

          Ok