• RSS
  • Neues aus dem Cluster Forst und Holz in Bayern

Einladung Forstlicher Unternehmertag - Ressource Holz 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach den virtuellen Unternehmertagen in 2021 freuen wir uns sehr, Sie wieder live zu sehen!

Wir laden Sie am Sonntag, den 17. Juli 2022 herzlich zum »Forstlichen Unternehmertag – Ressource Holz« auf dem Messegelände der Interforst in München ein.

Nach der Eröffnung durch Prof. Walter Warkotsch und einem Impulsvortrag durch die Bayerische Forstministerin Michaela Kaniber erwarten Sie Ergebnisse aus der Forschung mit Mehrwert für Ihre Unternehmertätigkeit.

Gemeinsam mit Ihnen und den Experten wollen wir uns anschließend in einer Podiumsdiskussion damit auseinandersetzen, wie wir den Einsatz von Forsttechnik positiv in Gesellschaft und Politik kommunizieren können:

 

KWF-Forum
Forsttechnik für den Privatwald – Impulse aus Wissenschaft & Praxis
Moderation: Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik

Arbeitsmethoden von Forstmaschinenführern – häufige Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten
Florian Hartsch – Georg-August-Universität Göttingen, Abteilung für Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie

Anpassung von Holzernteverfahren an naturschutzfachliche Anforderungen
Dr. Herbert Borchert & Julia Kemmerer – LWF, Projekt BestHarvest

Projekt i-Wald
Prof. Dr. Hubert Röder – Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, TUM Campus Straubing

Predictive Maintenance Waldwege – Sensorbasierte Überwachung des forstlichen Wegenetzes
Dr. Ina Ehrhardt – Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Impulsvortrag
Verantwortung für den Wald – Akzente der Waldpolitik des BMEL

Dr. Axel Heider – Ministerialdirigent am Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung, die Anmeldung finden Sie unter:

https://www.cluster-forstholzbayern.de/de/informationen/aktuelle-berichte/2021-forstunternehmertag-und-ressource-holz-2022

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

Ihre Partner:

Cluster-Initiative Forst und Holz mit proHolz Bayern, die Professur für Forstliche Verfahrenstechnik der TUM, das Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan sowie das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Magdeburg.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Jürgen Bauer und Ina Ehrhardt, Fraunhofer IFF

 

 

Dr. Jürgen Bauer

Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH

Am Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan

Obere Hauptstrasse 36

D - 85354 Freising

bauer@cluster-forstholzbayern.de

www.cluster-forstholzbayern.de

 

Drucken E-Mail

Holz als neuer Werkstoff 2022

 Das Kooperationsforum „holz als neuer werkstoff“ bietet – wie zuletzt 2018 – die Möglichkeit, sich über Innovationen und Trends zu informieren und ermöglicht die fach- und branchenübergreifende Vernetzung von Unternehmern und Forschern.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wir sind umgezogen!

Unsere neue Adresse lautet:

Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern mit proHolz Bayern gGmbH
Am Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

Obere Hauptstraße 36
85354 Freising

 

Büro neu

 

 

 

Drucken E-Mail

Holzbau - Digitaler Branchendialog mit Unternehmen

Aiwanger betont Wichtigkeit von Reginalität im Holzbau sowie Nachbesserung der Waldstrategie:

"Holzbau hat für Bayern eine wichtige ökologische und ökonomische Bedeutung"

MÜNCHEN Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat sich in einem digitalen Branchengespräch mit zehn Unternehmern der Holzfertighausindustrie und dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) ausgetauscht. Aiwanger: „Holz hat neben dem Ziegelbau eine zunehmend starke Rolle für nachhaltiges Bauen. Die Holzwirtschaft hat im Waldland Bayern traditionell eine große Bedeutung, die wir weiter ausbauen müssen. Das letzte Jahr mit der Verknappung an Bauholz hat gezeigt, dass wir die Wertschöpfungsketten besser absichern müssen. Dazu gehören auch wieder ausreichend mittelständische Sägekapazitäten. Die Staatsregierung fördert den Holzbau bei privaten und öffentlichen Immobilien. Letztes Jahr wurden bereits 23 Prozent aller Wohngebäude aus Holz gebaut. Holz als Bauform ist nachhaltig, sorgt für gutes Raumklima und besitzt eine sehr gute Ökobilanz.“

Des Weiteren kam auch die Waldstrategie von Bund und der EU zur Sprache. Aiwanger sieht Nachbesserungsbedarf: „Die EU-Waldstrategie behindert die nachhaltige Waldpflege und bringt spürbare Nutzungseinschränkungen für die Waldbesitzer mit sich. Nachhaltig bewirtschaftete Wälder liefern den ökologischen Rohstoff Holz und stabilisieren die Wälder. Reines Stilllegen ist nicht der richtige Weg.“

Dr. Patrik Hof
Stv. Pressesprecher

Original Pressemeldung

 

Weitere Informationen:

 

Stand: 17.11.2021

 

Drucken E-Mail

iWald-Apps

Im Dezember geht die „iWald-App“ online, die Waldbesitzende, Beratende und Dienstleistende vernetzt und mit hochentwickelter Simulationstechnologie die mögliche Entwicklung  des eigenen Waldes vorh

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wir koordinieren

Logo proHolz Bayern

 

 

Logo komSilva

 

Partnernetzwerke

Logo Regionalinitiativen in Bayern

 

Logo Cluster Offensive Bayern

 

Logo go-cluster

 

 

 

Logo Cluster Management Excellence

Logo Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan

logo VBF Vertreter Bayerischen Forstwirtschaft 2019

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung